Arztsuche in M-V Sitemap Impressum Kontakt Drucken Presse wichtige Links Administration 

Pressemitteilungen 2015

Curriculäre Fortbildung der Ärztekammer M-V "Sozialpädiatrie für die kinder- und jugendärztliche Praxis" in Kooperation mit dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) Mecklenburg in Schwerin - Auftaktveranstaltung am 15. und 16. Januar 2016

Entwicklungs- und Sozialpädiatrie gehört zu den Kernaufgaben der niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte und wird systematisch im Rahmen der Früherkennungsuntersuchungen praktiziert. Spezialisierte Diagnostik und Behandlungsplanung sowie Koordination von Therapien, Beratungen und spezialärztlichen Kontakten bei chronischen Krankheiten und Behinderungen bilden die Schwerpunkte der sozialpädiatrischen Arbeit im SPZ.
 
Das Curriculum „Entwicklungs- und Sozialpädiatrie“ der Bundesärztekammer richtet sich vorwiegend an Kinder- und Jugendärzte mit Tätigkeit in der eigenen Praxis. Es ist ebenso geeignet für Kinder- und Jugendärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst sowie für Ärztinnen und Ärzte in fortgeschrittener Facharzt-Weiterbildung an Kliniken und Institutsambulanzen oder zu Beginn der Mitarbeit in Sozialpädiatrischen Zentren.
 
Termine und Programmhinweise

weiter...

Fortbildung und Podiumsdiskussion am 9. Dezember 2015
„Ärztliche Untersuchung und medizinische Versorgung von Flüchtlingen und Asylsuchenden“

Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern lädt mitversorgende Ärzte aus Kliniken sowie die bei den Gesundheitsämtern bereits als Helfer registrierten Ärzte, und Medizinische Fachangestellte zu einer Fortbildungsveranstaltung und Podiumsdiskussion „Ärztliche Untersuchung und medizinische Versorgung von Flüchtlingen und Asylsuchenden“ herzlich ein. 

Die Fortbildung findet am 9. Dezember 2015 von 15:00 bis 18:00 Uhr im Hörsaal der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, August-Bebel-Straße 9a, 18055 Rostock statt. 

Für diese Fortbildung werden vier Fortbildungspunkte vergeben. 

Ihre Anmeldungen nehmen wir gerne per E-Mail: fortbildung@aek-mv.de, Fax: 0381 49280-40 oder Telefon: 0381 49280-42, -43, -44 entgegen.

Hier gelangen Sie zum Programm

XI. Zentrale Fortbildungsveranstaltung „HIV/AIDS“ am 05. Dezember 2015

Im Lande Mecklenburg-Vorpommern ist die Zahl der HIV-Neuinfektionen erfreulicherweise relativ gering. Es ist für die praktisch tätigen Ärzte von außerordentlicher Wichtigkeit, die Frühformen der HIV-Infektion zu erkennen. Dies ist naturgemäß nur dann möglich, wenn das entsprechende Wissen darüber vorhanden ist.

Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern lädt alle Interessierten recht herzlich zur XI. Zentralen Fortbildungsveranstaltung „HIV/AIDS“ am 5. Dezember 2015 von 09.00 - 14.30 Uhr im Hörsaal der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern ein. 

Für diese Fortbildung werden sechs Fortbildungspunkte vergeben. 

Ihre Anmeldungen nehmen wir gerne per E-Mail: fortbildung@aek-mv.de, Fax: 0381 49280-40 oder Telefon: 0381 49280-42, -43, -44 entgegen. 

Programm: XI. Zentrale Fortbildungsveranstaltung „HIV/AIDS“

Gebührenfreier Workshop „Ärztlich unterstützte Priorisierung“ am 06.11.2015 - die Veranstalltung fällt leider aus!

Die für den 06.11.2015 geplante Veranstaltung „Ärztlich unterstützte Priorisierung“, zu der die Ärztekammer M-V und die Bundesärztekammer gemeinsam eingeladen haben, kann aus organisationstechnischen Gründen leider nicht stattfinden .

Wir bitten die kurzfristige Absage zu entschuldigen.

Telefonforum zur Präventionswoche in M-V

Unter dem Motto „Leichter leben ist Herzenssache“ veranstalten die Ärztekammer und die Kassenärztliche Vereinigung M-V vom 31.08. – 05.09.2015 gemeinsam eine Präventionswoche zum Thema Adipositas und ihre Folgeerkrankungen.

Dazu haben sich zahlreiche Krankenhäuser des Landes bereit erklärt, durch eigene Aktivi-täten die Präventionswoche zu unterstützen. Sie haben ein ausgewähltes Informationsange-bot geschaffen, um Betroffene aufzuklären und zu motivieren, bewusster mit Adipositas um-zugehen.

Auch die Ärztekammer beteiligt sich aktiv an der Präventionswoche.

Am 2. September zwischen 11:00 und 13:00 Uhr führt sie gemeinsam mit der Ostsee-Zeitung ein Telefonforum zum Thema Adipositas und ihre Folgeerkrankungen durch. Unter der Telefonnummer (0381) 365100 stehen folgende Experten zur Verfügung:

Frau Solvejg Millahn, Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Wismarsche Str., Rostock

Frau Dr. med. Christiane Trapp, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Zertifikat der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Adipositas für Kinder- und Jugendliche

Herr Dr. med. Karsten Bunge, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Rahlstedter Str., Schwerin
 

 Ein Beruf. Eine Sprache. Ein Ziel.

Sprachliches Qualifizierungsangebot der Ärztekammer für ausländische Ärztinnen und Ärzte

Als Landesärztekammer bieten wir ausländischen Ärztinnen und Ärzten ein sprachliches Qualifizierungsangebot zur Vorbereitung auf die Fachsprachenprüfung und den Klinikalltag in Deutschland an und möchten damit die Integration in den Arbeitsmarkt fördern. 

Die nächsten Kommunikationstrainings mit Simulationspatienten finden am 30. November und 4. Dezember 2015 in der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern statt. Weitere Veranstaltungen des diesjährigen Kurses sind am 10. Dezember 2015 zum Thema „Interkulturelle Kommunikation im ärztlichen Alltag“ und am 14. bis 15. Dezember 2015  zum Thema "Dokumentation". Die Abschlussveranstaltung findet am 6. Januar 2016 statt.

 

15.06.2015 - Verdacht auf Behandlungsfehler: Zahl der Behandlungsfehlervorwürfe in Mecklenburg-Vorpommern leicht gesunken

„Wir tun alles dafür, dass es nicht zu einem Fehler in Diagnostik und Therapie kommt. Wir sorgen für einen transparenten Umgang mit Behandlungsfehlern. Und wir sind uns unserer Verantwortung darüber bewusst, dass den betroffenen Patienten schnell und professionell geholfen werden muss – medizinisch, seelisch und mitunter auch rechtlich.“ Darauf verwies heute Dr. med. Andreas Crusius, Präsident der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern und Vorsitzender der Ständigen Konferenz der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Bundesärztekammer, bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik für das Jahr 2014 in Berlin.

weiter...

5. Tag für Medizinisches Fachpersonal am 12. Juni 2015 

Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern lädt herzlich ein zum 5. Tag für Medizinisches Fachpersonal am 12. Juni 2015.

Neben einem ausgefüllten und spannenden Vormittagsprogramm erwarten Sie am Nachmittag wieder Fortbildungskurse zum Aktualisieren und Auffrischen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern unter Tel.: 0381 492 80 -7901, -25 oder per E-Mail unter medfa@aek-mv.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Tag mit Ihnen und möchten Sie bitten, uns Ihre Teilnahme bis zum 29.05.2015 zu bestätigen.

Ablaufplan für den 5. Tag für Medizinisches Fachpersonal

Anmeldung zum Tag für Medizinisches Fachpersonal

18.04.2015 - Wo Profite in Vordergrund rücken, werden Patienteninteressen vernachlässigt: Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern beschließt Resolution gegen die Kommerzialisierung des ärztlichen Berufes

Die Vertreter der Ärzteschaft haben sich auf der heutigen Kammerversammlung der Ärz-tekammer Mecklenburg-Vorpommern in Rostock in einer mit großer Mehrheit beschlosse-nen Resolution gegen die Kommerzialisierung des Arztberufes ausgesprochen.

Die Delegierten kritisierten insbesondere die zunehmende Einengung ihrer freien Berufsausübung als Arzt. Neben zunehmenden Tendenzen zu einer staatlichen Lenkung, ausufernder Bürokratie und zahllosen Reglementierungen führt auch die Einführung von Wettbewerbsinstrumenten im Gesundheitswesen zu einem zunehmenden ökonomischen Druck. Das Arzt-Patienten-Verhältnis wird durch das Bemühen um Rentabilität und Rendite nachhaltig negativ beeinflusst.

weiter...

Innovationspreis des Berufsverbandes der Frauenärzte e.V. ging an Wismarer Frauenarzt

Der Innovationspreis des Berufsverbandes der Frauenärzte e.V. wird jährlich an Persönlichkeiten verliehen, die mit wissenschaftlichen Neuerungen das Gebiet der Frauenheilkunde und Geburtshilfe bereichern.

Den diesjährigen Innovationspreis erhielt der Wismarer Frauenarzt Ulrich Freitag unter anderem für die Stärkung der Komplementärmedizin in der Frauenheilkunde.

Ausstellungseröffnung am 28. April 2015 – Im Doppelpack ... Rostock und Kiel

Claudia Kassner und Ute Kleist heißen Sie herzlich willkommen zu dieser ARTistischen Augenreise. Die Ausstellungseröffnung ist am 28. April 2015 um 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern. Gezeigt werden etwa fünfzig, zum Teil großformatige Arbeiten aus den letzten drei Jahren ihres Schaffens in den Techniken Aquarell-, Acryl-Mischtechniken und Pastellkreide. Bis zum 30. Juni 2015 können Sie malerisch auf Tuchfühlung gehen.

weiter...

Rostocker Seminar: Hirntoddiagnostik im Hörsaal der Ärztekammer M-V am 13.03.2015

Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern lädt zur Fortbildungsveranstaltung „Hirntoddiadiagnostik“ am 13. März 2015 ein.

Die Hirntoddiagnostik ist ein fachübergreifendes, immer aktuelles Thema, für das es bislang keine systematische Ausbildung gibt.
Im Rahmen dieses eintägigen Kurses bieten wir an, die Vorgehensweise bei der Hirntoddiagnostik strukturiert zu unterrichten und zu diskutieren. Das Seminar richtet sich damit sowohl an Ärzte, die bereits Erfahrungen in diesem Bereich haben und den Erfahrungsaustausch suchen, als auch an Kolleginnen und Kollegen, die mit den Kriterien und Prozeduren der Hirntoddiagnostik vertraut gemacht werden wollen.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Programm und zur Anmeldung:

„Tag der Begegnung“ der Ärztesenioren am 14. April 2015

Der nächste „Tag der Begegnung“ findet am 14. April 2015 um 14:00 Uhr im Hörsaal der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, August-Bebel-Str. 9 a in Rostock statt.

weiter...

Hinweis: Einführungsworkshop "Ärztlich unterstützte Priorisierung" verschoben.

Der für den 25.03.2015 geplante Einführungsworkshop "Ärztlich unterstützte Priorisierung" im Hörsaal der Ärztekammer M-V wird aus organisatorischen Gründen verschoben.

Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

24.02.2015 - Masern-Impfschutz aktualisieren  

Um einen sicheren Schutz vor Masern-Infektionen zu erzielen, sollen alle Kinder und Jugendlichen bis zum 18. Geburtstag zweimal mit einem kombinierten Masern-, Mumps- und Röteln-(MMR-) Impfstoff geimpft werden. Die erste Impfung sollte möglichst frühzeitig zwischen dem 11.-14. Lebensmonat, die zweite Impfung zwischen dem 15.-23. Lebensmonat verabreicht werden. Fehlende Impfungen sind bis zum 18. Geburtstag nachzuholen.

Im Erwachsenenalter wird die Masern-Impfung als einmalige MMR-Kombinationsimpfung empfohlen für alle nach 1970 geborenen Personen mit unklarem Impfstatus, ohne Masern-Impfung oder mit nur einer Masern-Impfung in der Vorgeschichte.

weiter...

24.01.2015 - Neuwahl des Vorstandes der Ärztekammer M-V: Andreas Crusius mit großer Mehrheit als Kammerpräsident bestätigt

Dr. med. Andreas Crusius bleibt auch nach 24 Jahren Amtszeit der Wunschpräsident der Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern. Nunmehr geht er in seine siebente Amtsperiode als Ärztekammer-Präsident. Bei der heutigen konstituierenden Kammerversammlung erhielt der 58-jährige Internist aus Rostock 56 von 68 abgegebenen Stimmen bei einer Enthaltung.

weiter...

Strukturierte Curriculare Fortbildung "Geriatrische Grundversorgung": März bis Juni 2015 Angebot der Module 1-11 in der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Dieses Curriculum ist als Alternative zum bisherigen Ärztekammerzertifikat gedacht, welches die niedergelassenen Ärzte zur Teilnahme am IV- Vertrag „Ambulante Geriatrische Komplexbehandlung“ mit der AOK Nordost berechtigt.
Mit dem 60- Stunden Curriculum werden Umfang und Inhalt angepasst und gleichzeitig ein höheres fachliches Niveau in der unmittelbaren Patientenversorgung angestrebt.

Die gesamte thematische Fortbildung soll in Basis- und Aufbaukurs gegliedert werden. Die Voraussetzungen der Bundesärztekammer sind mit dem Basiskurs und 20 Stunden Hospitation in zugelassenen Weiterbildungsstätten, Fallbesprechungen, der Dokumentation von Fällen und der Lernerfolgskontrolle erfüllt.
Kursbestandteile anderer Anbieter können ggf. angerechnet werden.
 

weiter...

Ansprechpartner Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Anita Krsnik
0381 492 80 17

presse@aek-mv.de