Arztsuche in M-V Sitemap Impressum Kontakt Drucken Presse wichtige Links Administration 

Pressemitteilungen 2012

Werke aus Stein und Holz / Das Licht in der Provence - Ausstellungseröffnung am 10. Januar 2013 in der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Der Stralsunder Arzt im Ruhestand MR Dr. Franz-Albert Tröster wird in den Monaten Januar bis März 2013 seine Arbeiten aus Stein und Holz in der Geschäftsstelle der Ärztekammer vorstellen. Ergänzend zur Ausstellung von Dr. Tröster werden in dem Zeitraum auch die Fotos von Dr. Thomas Müller zu sehen sein.

weiter...

Absage der XI. Zentralen Fortbildungsveranstaltung „HIV / AIDS“ am 1.12.2012 in Rostock

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die für den 1.12.2012 geplante „XI. Zentrale Fortbildungsveranstaltung HIV / AIDS" auf Grund einer zu geringen Teilnehmerzahl nicht stattfinden wird. Für diese Entscheidung bitten wir um Ihr Verständnis.

Einladung zum Fachsymposium: Vibrionen als mögliche Krankheitserreger in der Ostsee – Bedeutung für Klinik und Praxis

Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet am 28. November 2012 von 14:00 bis 18:00 Uhr gemeinsam mit dem Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern, dem Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern und dem Robert Koch-Institut ein Fachsymposium zum Thema „Vibrionen als mögliche Krankheitserreger in der Ostsee – Bedeutung für Klinik und Praxis“.

Diese Fortbildungsveranstaltung richtet sich an niedergelassene Allgemeinmediziner, Hausärzte, Dermatologen und Internisten, medizinisches Fachpersonal in Reha-Kliniken und Krankenhäusern sowie an Mitarbeiter des öffentlichen Gesundheitsdienstes in Mecklenburg-Vorpommern. Recht herzlich eingeladen sind auch interessierte Kolleginnen und Kollegen aus anderen Tätigkeitsfeldern und somit auch nichtärztliches Personal.

weiter...

Bundesopiumstelle bringt neues Betäubungsmittel-Rezept heraus

Die Bundesopiumstelle im Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) wird im ersten Quartal 2013 neue Betäubungsmittelrezeptformulare (BtM-Rezepte) her-ausgeben.

Neu eingefügte Sicherheitsmerkmale sorgen für eine fälschungssichere Verwendung der BtM-Rezepte. Die Echtheit der BtM-Rezepte kann in jeder Apotheke mit einfachen Mitteln überprüft werden. Unter UV-A-Licht (wie bei der Geldscheinprüfung) verändert das weitgehend gelbliche BtM-Rezept seine Farbe und die schwarz eingedruckte Rezeptnummer erscheint grünlich-fluoreszierend.

weiter...

Mitteilung der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern:
ACHTUNG! Auslaufen der Übergangsfristen zur FA-Anerkennung nach WBO 1996
 

Anträge auf Erwerb der Facharztanerkennung nach der Weiterbildungsordnung 1996 müssen bis zum 31.12.2012 bei der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern gestellt werden.

Wir möchten alle Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung darauf hinweisen, dass die Übergangsbestimmung zum Erwerb der Facharztanerkennung nach der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer vom 22.02.1996 (Weiterbildungsordnung 1996) zum 31. Dezember 2012 ausläuft.

Seit dem 3. Juli 2005 gilt „neue“ Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern vom 20. Juni 2005 (Weiterbildungsordnung 2005). Kammerangehörige, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits in ihrer Facharztweiterbildung befanden, können die Facharztanerkennung nach den Vorgaben der „neuen“ Weiterbildungsordnung 2005, aber auch - innerhalb einer Übergangsfrist - nach den Bestimmungen der „alten“, bis dahin gültigen Weiterbildungsordnung 1996 erwerben. Diese Übergangsfrist endet am 31. Dezember dieses Jahres.

Ärzte in Weiterbildung, die sich für das Beenden der Facharztweiterbildung nach den Vorgaben der Weiterbildungsordnung 1996 entschieden haben, müssen bis zum 31. Dezember 2012 Ihre Facharztweiterbildung hinsichtlich Mindestweiterbildungszeit und -inhalt erfüllt haben und bei der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern ihre Zulassung zur Facharztprüfung beantragen.
 

Mitteilung der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern:
ACHTUNG! Hinweis für alle Weiterbildungsbefugte! Weiterbildungsbefugnisse nach der Weiterbildungsordnung 1996 werden gelöscht 

Wir möchten alle Weiterbildungsbefugten darauf hinweisen, dass die nach der Weiterbildungsordnung 1996 erteilten Befugnisse zur Weiterbildung nach Ablauf der Übergangsbestimmungen zum Erwerb der Facharztanerkennung nach der „alten“ Weiterbildungsordnung 1996 (§ 20 Abs. 4 der WBO 2005) ab dem 01. Januar 2013 gelöscht werden.

Bitte beachten Sie, dass für die Anerkennung von ärztlichen Weiterbildungen im Sinne der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern immer eine entsprechende Befugnis zur Weiterbildung nach der gültigen Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern vorliegen muss.
 

21. Seminar- und Fortbildungswoche der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Die 21. Interdisziplinäre Seminar- und Fortbildungswoche der
Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern findet vom 13. bis 17.11.2012 statt. 
Der Veranstaltungsort ist die Yachthafenresidenz "Hohe Düne", Am Yachthafen 1, 18119 Rostock-Warnemünde.

Nähere Informationen und Übersicht der Kurse

Infoflyer

2. Fachtagung "Gesund und aktiv älter werden"

Die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e.V. veranstaltet am 30. November 2012 im Bürgerhaus Güstrow die zweite regionale Fachtagung zum Thema gesundes und aktives Altern in M-V.

weiter...

Neuregelung zur Organspende: die Entscheidungslösung gilt ab 1. November 2012

Am 01. November 2012 wird die bisherige "erweiterte Zustimmungslösung" durch die "Entscheidungslösung" ersetzt.
Alle Bundesbürger sollen in Zukunft regelmäßig die Möglichkeit erhalten, sich über das Thema Organspende zu informieren und dazu eine eigene Entscheidung zu treffen. Die Voraussetzungen für eine Organspende bleiben dieselben: Nur wenn der Hirntod des Verstorbenen nachweislich festgestellt wurde und eine Zustimmung vorliegt, ist das Spenden von Organen möglich.

weiter...

Hersteller ruft Grippe-Impfstoff zurück

Als Maßnahme der Risikovorsorge hat das Paul-Ehrlich-Institut heute die Freigabe von insgesamt vier Chargen des Grippe-Impfstoffs Begripal und einer Charge des Impfstoffs Fluad zurückgenommen. Diese Maßnahme dient dem Schutz der Patienten vor möglichen Nebenwirkungen, die nach der Verabreichung von Impfstoffen, die Ausflockungen zeigen, innerhalb einiger Stunden auftreten könnten.

Vom Rückruf eines Grippe-Impfstoffes in der Bundesrepublik Deutschland ist auch Mecklenburg-Vorpommern betroffen.

Ausführliche Informationen des Paul-Ehrlich-Instituts

weiter...

25.05.2012 - Bundestag beschließt Organspende-Reform

Am Freitag, dem 25. Mai 2012 hat der Deutsche Bundestag eine umfassende Reform der Organspende in Deutschland beschlossen. Künftig werden alle Krankenversicherten ab 16 Jahren schriftlich aufgefordert, eine Erklärung zur Organspende nach dem Tod abzugeben.

weiter...

Vom Schwingen der Dinge - KERSTIN HELLER Malerei 

Vom 11. Oktober bis 31. Dezember 2012 ist in den Räumen der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern die Malerei der Berliner Künstlerin Kerstin Heller zu sehen.
Die Vernissage zur Ausstellung findet am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, um 18:30 Uhr statt.

weiter...

Kurs "Intensivtransport" und Refresher-Kurs "Leitender Notarzt / OrgL"
 

Gleich zu Beginn des zweiten Fortbildungshalbjahres 2012 finden zwei mehrtägige Kurse im Bereich der Notfallmedizin statt.

Die Ärztekammer M-V lädt gemeinsam mit der AGMN zur Fortbildung vom 07.-09.09.2012 in den Hörsaal der Ärztekammer nach Rostock, mit praktischen Übungen zur Flugbegleitung auch für Rettungsassistenten im Südstadtklinikum und vom 14.-15.09.12 gemeinsam mit den Organisatorischen Leitern des Rettungsdienstes nach Teterow, in das neu gestaltete DRK-Bildungzentrum ein. Die Teilnehmer erwartet ein Programm mit den neuesten theoretischen Vorgaben und praktischen Anforderungen.

Programm Refresher-Kurs "Leitender Notarzt (LNA) und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (OrgL)"

Feierliche Verabschiedung der ersten Fachwirte für ambulante medizinische Versorgung

Der erste Kompaktkurs der Aufstiegsqualifikation der Fachwirte für ambulante medizinische Versorgung der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern endete mit der feierlichen Übergabe der Zeugnisse und Urkunden.

weiter...

Behandlungsfehlerstatistik 2011 

11.107 Patientenbeschwerden haben die Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen bei den Ärztekammern im vergangenen Jahr entgegengenommen – und in 2.287 Fällen kamen sie zu dem Ergebnis, dass Behandlungen, Diagnosen oder Patientenaufklärung fehlerhaft oder unzulänglich waren.

weiter...

Bundestag beschließt das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz

Ab 2013 sollen Demenzkranke höhere Leistungen von der Pflegeversicherung erhalten. Das sieht das Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung (Pflege- Neuausrichtungsgesetz - PNG) vor, das der Bundestag am 29. Juni 2012 beschlossen hat. Dafür soll der Beitrag zur Pflegeversicherung zum 1. Januar 2013 von 1,95 auf 2,05 Prozent (für Kinderlose von 2,2 auf 2,3 Prozent) steigen. Das Gesetz soll am 1. Januar 2013 in Kraft treten.

Die Änderungen im Einzelnen

Zuweisungen gegen Entgelt - Statement der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Am 23. Mai 2012 war in der Ostsee-Zeitung zu lesen, dass Kliniken an niedergelassene Ärzte ein Entgelt zahlen, wenn diese Patienten an die jeweiligen Einrichtungen überweisen. In dem Zeitungsartikel wurde behauptet, dass Mediziner aus Mecklenburg-Vorpommern Kliniken in Hamburg und Berlin Patienten zuweisen und dafür unerlaubte Prämien kassieren.

weiter...

Wenn einer eine Reise tut...

Unter diesem Motto präsentiert sich der Fotograf Rainer Lehmann vom 4. Juli bis 28. September 2012 mit einer Fotoausstellung in den Räumen der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern.

weiter...

Fortbildung zur Nichtärztlichen Praxisassistentin: Delegierbare Leistungen auch in nicht unterversorgten Gebieten abrechenbar

weiter...

22.05.2012 - Paracelsus-Medaille an Dr. Mothes verliehen

Dr. med. Winrich Mothes, Kinderchirurg aus Schwerin und langjähriger Vizepräsident und Gründungsmitglied der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern ist am 22. Mai 2012 auf dem 115. Deutschen Ärztetag in Nürnberg mit der Paracelsus-Medaille geehrt worden. Die deutschen Ärztinnen und Ärzte ehren mit dieser Auszeichnung sein langjähriges uneigennütziges berufspolitisches Engagement sowie seinen unermüdlichen Einsatz für das Fachgebiet Kinderchirurgie.

weiter...

Regierung verabschiedet Landeskrankenhausplan 2012 - Standorte gesichert

Die Landesregierung hat den Landeskrankenhausplan 2012 verabschiedet. Sozialministerin Manuela Schwesig sieht in dem Krankenhausplan einen wichtigen Schritt für die medizinische Versorgung der Bevölkerung.

weiter...

115. Deutscher Ärztetag in Nürnberg vom 22. bis 25. Mai 2012

Eröffnung des 115. Deutschen Ärztetages

Ärztetag kompakt - Verlauf des 115. Deutschen Ärztetages

Weitere Informationen zum 115. Deutschen Ärztetag in Nürnberg finden Sie hier.

VIII. Umweltmedizinisches Symposium am 5. Mai 2012

Am 5. Mai 2012 fand im Hörsaal der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern zum achten Mal ein zentrales Umweltmedizinisches Symposium Mecklenburg-Vorpommern statt. In dieser Fortbildungsveranstaltung sind folgende Themenschwerpunkte diskutiert worden:

  • Nahrungsergänzungsmittel – Unfug, Nutzen und Risiken sowie rechtliche Aspekte im Umweltkontext
  • Pflanzenschutz- und -behandlungsmittel sowie Antibiotika in Lebensmitteln und im Trinkwasser
  • Massentierhaltung – MRSA aus umwelthygienischer Sicht.

Vorträge im PDF Format:

Massentierhaltung - MRSA aus umwelthygienischer Sicht
Herr Dr. rer. med. Christoph Baudisch- ehemaliger Mitarbeiter
im Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V (LAGuS)

Pflanzenschutz- und -behandlungsmittel sowie Antibiotika
in Lebensmitteln

Herr Helmar Tardel - Landesamt für Landwirtschaft,
Lebensmittelsicherheit und Fischerei M-V (LALLF)

Pflanzenschutz- und -behandlungsmittel sowie Antibiotika
im Trinkwasser

Herr Dr. rer. nat. Jörn Hameister -
Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS)

Nahrungsergänzungsmittel - Darstellung rechtlicher
Aspekte - Unfug und Nutzen

Herr Karl-Heinz Rossow - ehemaliger Mitarbeiter im Landesamt
für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei M-V (LALLF)
 

Neue Tarifverträge für Medizinische Fachangestellte

Tarifpartner einigen sich auf lineare Gehaltssteigerung von 2,9 Prozent

weiter...

Mee(h)r-ART Kiel trifft Rostock - Ausstellungseröffnung am 13. März 2012 in der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Die Ausstellung "Mee(h)r-ART Kiel trifft Rostock" mit Werken von Frau Claudia Kassner und Ute Kleist wird bis zum 30. Juni 2012 in den Geschäftsräumen der Ärztekammer zu sehen sein. 

weiter...

Evaluation der Weiterbildung in Deutschland

Mit dem Projekt „Evaluation der Weiterbildung” wollen die Bundesärztekammer und die Landesärztekammern Stärken und Schwächen des ärztlichen Weiterbildungssystems ausloten. 2009 und 2011 wurden weiterzubildende Ärztinnen und Ärzte und Weiterbildungsbefugte zur Qualität der Weiterbildung in ihrer Einrichtung befragt. Die Ergebnisse der zweiten Befragungsrunde stehen nun fest.

weiter...

Versorgungsstrukturgesetz zum 1. Januar 2012 in Kraft getreten: Die wichtigsten Neuregelungen

Flexibilisierung, Deregulierung und Regionalisierung lauten die Schlagworte der Reform, deren Neuerungen vor allem das SGB V und die Zulassungsverordnungen für Vertrags(zahn-)ärzte betreffen. Kassenärztliche Vereinigungen und Krankenkassen erhalten Spielraum, um die vertragsärztliche Versorgung in Selbstverwaltung zu optimieren. Zudem werden den Bundesländern mehr Mitwirkungs- und Gestaltungsrechte zugesprochen.

weiter...

Ansprechpartner Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Benjamin Rausch
0381 492 80 17

presse@aek-mv.de