Arztsuche in M-V Sitemap Impressum Kontakt Drucken Presse wichtige Links Administration 

Informationen und Ratgeber

Patientenratgeber & Präventionsmaßnahmen

Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern initiiert und unterstützt seit Jahren zur Stärkung des gesundheitsbewussten und präventiven Verhaltens verschiedene Projekte, Veranstaltungen und Maßnahmen.

Impfung schützt vor Virus-Grippe

Jetzt ist die beste Zeit für die Grippe-Schutzimpfung. Bis Anfang November sollten sich vor allem chronisch Kranke, über 60-Jährige, Schwangere ab 4. Monat und Menschen, die mit vielen verschiedenen Personen täglich in Kontakt kommen (z. B. LehrerInnen, KindergärtnerInnen, medizinisches Personal in Krankenhäusern, Reha-Kliniken und Heimen), gegen Influenza impfen lassen.

Die Impfung erhält man bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sowie in den Gesundheitsämtern. Der Impfstoff ist in ausreichender Menge vorhanden. Der Influenza-Schutz setzt nach zehn bis 14 Tagen ein.

Die Virus-Grippe sollte nicht mit einem grippalen Infekt oder mit einer banalen Erkältung verwechselt werden. Typisch für eine Infektion mit Influenzaviren sind plötzlicher Erkrankungsbeginn mit Fieber (über 38,5 Grad Celsius), trockener Reizhusten, Muskel- und/oder Kopfschmerzen und ausgeprägtem Krankheitsgefühl.

Sturzprävention

Der Präventionsausschuss der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern hat im Herbst 2008 in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern ein Projekt zur Förderung der Prävention im Seniorenalter – insbesondere zur Vermeidung von Sturzunfällen im Alter – gestartet. Im Rahmen des Projektes sind unter anderem Faltblätter für die Ärzteschaft sowie für Patienten und Angehörige entwickelt worden.
Diese geben in knapper Form Hinweise zur Überprüfung häuslicher Gefahren und Gewohnheiten, erläutern Übungen, die zur Förderung der Koordination anregen, oder benennen Ursachen des altersspezifischen Sturzrisikos und umgebungsgebundene Faktoren.

Die Faltblätter wurden aktuell überarbeitet, erweitert und den Zielgruppen noch besser angepasst und stehen in einer neuen Auflage allen Interessierten wieder zur Verfügung. Sie sind kostenfrei über die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, Frau Wulff (Tel.: 0381 4928012) beziehungsweise Frau Otto (Tel.: 0381 4928015), oder über das Online-Bestellformular zu beziehen.

Infoflyer "Mobil bis ins hohe Alter" 

Bestellformular

Zusätzliche Informationen zu Infektionsschutz / Prävention können Sie auf der Internetseite des Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V erhalten (externe Internetseite - für den Inhalt der Internetseite ist ausschließlich deren Betreiber verantwortlich).

Organspende

Informationen zur Organspende und Organspendeausweise finden Sie auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (externe Internetseite- für den Inhalt der Internetseite ist ausschließlich deren Betreiber verantwortlich). Die Ärztekammer M-V sendet Ihnen auf Nachfrage Informationsmaterial und/oder Organspendeausweise zu.

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Patienten können für den Fall der Geschäfts- und/oder Einwilligungsunfähigkeit infolge einer Krankheit oder hohen Alters mit einer Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und/oder Betreuungsverfügung dafür sorgen, dass in eigenen Angelegenheiten ihrem Willen entsprechend gehandelt wird. Mehr Informationen und Mustervorlagen finden Sie zum Beispiel auf den Internetseiten des Bundesministeriums der Justiz

Mehr Informationen zum Umgang mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung in der ärztlichen Praxis (Empfehlungen der Bundesärztekammer und der Zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer) finden Sie hier (externe Internetseite- für den Inhalt der Internetseite ist ausschließlich deren Betreiber verantwortlich)..


 

Kontakt Ärztekammer
 
August-Bebel-Str. 9a
18055 Rostock
Tel.: +49 (0)381 492 80 0
Fax +49 (0)381 492 80 80
E-Mail: info@aek-mv.de